Dienstag, 23. Oktober 2012

Schneewittchentorte - Oldie but Goldie


ROT WIE BLUT

WEISS WIE SCHNEE

SCHWARZ WIE EBENHOLZ

 aus der Reihe der All-time-Klassiker
zum verzieren war keine Zeit, da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt
die schmeckt aber soooo lecker
da brauchts eigentlich kein Schi Schi :)
so schön frisch und fruchtig
mit ner Spur Schoki

A TRAUM


SCHNEEWITTCHENTORTE

(aus Dr. Oetker, Modetorten, dort und bei vielen auch als Rotkäppchen-Torte bekannt)

Rührteig:
175g Butter
150g Zucker
1 Pck. Vanille-Zucker
3 Eier
200g Mehl
2TL Backpulver
2EL Kakao

1 Glas Sauerkirschen (Abtropfgewicht 370g)

Füllung:
500g Magerquark
50g Zucker
1 Pck. Vanille-Zucker
500ml Sahne
3 Pck. Sahnesteif

Guß:
2 Pck. Tortenguß, rot
50g Zucker
350ml Kirschsaft
50 ml Kirschwasser (hab ich weggelassen)

evtl. 100ml Sahne, Kirschen (Deko)


Für den Rühreig Butter weich rühren
mit Zucker und Vanillin-Zucker schaumig rühren
Eier einzeln unterrühren
Mehl mit Backpulver mischen und unterrühren
Hälfte des Teiges in Springform (26cm) füllen
Unter den restlichen Teig den Kakao rühren und auf den hellen Teig geben
Sauerkrischen auf einem Sieb abtropfen lassen und den Saft auffangen
350ml abmessen (evtl. mit Wasser auffüllen)
Kirschen auf dem Teig verteilen
bei 160° Heißluft ca. 40-50 min backen
Tortenboden aus der Form lösen und abkühlen lassen

Für die Füllung Quark, Zucker und Vanillezucker verrühren
Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und unter den Quark heben
Sprinformrand um den Boden legen
Quarkmasse darauf verteilen, kühl stellen

Für den Guß, den Tortenguß, Zucker, abgemessener Kirschsaft
und evtl. Kirschwasser nach Packungsaufschrift Guß bereiten
kurz abkühlen lassen und auf der Quarkmasse verteilen
mind. 4 Stunden kühl stellen und evtl. verzieren

Kommentare:

  1. Oooh, ja, die leckere Schneewittchentorte!!! Hab ich ja ganz vergessen! Soooo lecker! :-) Danke, die werde ich auch bald mal machen, hab sie schon seit einer Ewigkeit nicht mehr gegessen!! Ich liebe diese Torte! :-) Liebste Grüße Katie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe sie auch!
      Hab mir fest vorgenommen, immer mal wieder auf bewährte Klassiker zurück zu greifen, die waren alle mindestens so gut wie die modernen Sachen!
      Liebe Grüße zurück ♥

      Löschen
  2. Hallo Verena,

    fast hätte ich die auch gepostet auf meinem Blog - denn mein Sohn wollte nur diese Torte zu seinem 16. Geburtstag am Montag und ich sehe das wie du - Oldie but Goldie!!!

    Herzliche Grüße

    Tortilla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, jaaaa bei Mama wünsch ich mir auch immer die Klassiker :)
      Liebe Grüße zurück ♥

      Löschen
  3. Ich muss mal ein kleines Geständnis machen... ich habe noch nie ein Schneewittchen-Torte gegessen. Aber sie klingt wirklich gut. Sollte ich mal ausprobieren.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann wirds höchste Zeit, die ist nämlich sooo lecker, die Erfahrung musst du gemacht haben :)
      Süße Grüße, Verena ♥

      Löschen
  4. Ein richtiger Dr. Oetker-Klassiker :-)
    Ich lasse den Guß immer weg und garniere die frischen Früchte einfach mit ein bisschen Puderzucker.
    Das sieht auch ganz hübsch aus ;-)
    Muss ich definitiv mal wieder backen.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey super, das ist auch eine gute Idee!
      Vielen Dank für den Tipp!

      Löschen
  5. als ich schneewittchentorte las, mußte ich mal schauen was du da gebacken hast.
    diesen klasseriker kannte ich garnicht, muss ich zugeben.
    ich habe mal zu einem blog-event mir selbst eine torte mit diesem schönen namen ausgedacht.
    aber das klingt auch lecker.muss ich mir merken.

    lg
    kleine tortenfee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viele kennen sie unter Rotkäppchentorte, mir war sie unter Schneewittchentorte bekannt.
      Wie geht deine Schneewittchentorte? Da bin ich neugierig!
      Liebe Grüße,
      Verena

      Löschen