Freitag, 27. Juli 2012

Sacher Muffins - mit ganz viel Wiener Schmäh



de san

leiwand

super g'schmackig

mit am Kaffeetscherl

werst ganz 

damisch

ich liebe Wien
ich liebe die Wiener
ich liebe den Dialekt
ich liebe den Humor

bitte unbedingt einmal ins Sacher-Hotel gehen
und ein original Stück Sachertorte genießen
das Ambiente ist einfach unschlagbar
die Kellner will man sofort knutschen und einpacken

'Wos hättns den gern gnädiges Fräulein, 
an Verlängerten oder a Melange...'

bist du deppert

so scheee is da Wiener Schmähhhh

zu meinen Hot-Spots gehören außerdem das Hundertwasserhaus
und das Sigmund Freud Museum



Sacher-Muffins

(lecker.de)

Zutaten für 12 Stück: 
6 kleine Aprikosen (à ca. 25 g) 
100 g Zartbitter Kuvertüre 
90 g Butter
 175 g Zucker 
1 Päckchen Vanillin-Zucker 
1 Prise Salz 
3 Eier (Größe M) 
175 g Mehl 
1 1/2 TL Backpulver 
60 g Zartbitter Raspel Schokolade 
2 TL Puderzucker 
70 g Aprikosen-Konfitüre

Aprikosen mit kochendem Wasser überbrühen, kalt abschrecken und die Haut abziehen. Aprikosen halbieren, entsteinen. Kuvertüre grob hacken. Butter und Kuvertüre in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze schmelzen. Dabei mehrmals umrühren. In eine Rührschüssel füllen. Zucker, Vanillin-Zucker und Salz zufügen. Mit den Schneebesen des Handrührgerätes verrühren. Eier unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, zufügen und unterrühren. Raspelschokolade kurz unterheben. Teig gleichmäßig in die Mulden der Backform verteilen und auf jeden Muffin eine Aprikosenhälfte legen. Im vorgeheizten Backofen (Umluft: 150 °C) 25-30 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, auf ein Gitter setzen und auskühlen lassen. Muffins aus den Mulden lösen, mit Puderzucker bestäuben. Konfitüre erwärmen, durch ein Sieb streichen. Aprikosen mit Konfitüre bestreichen.





Kommentare:

  1. das sieht soooooo lecker aus :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebste Ina ♥
      das Kompliment kann ich dir nur zurückgeben!!!
      Ich ♥ deinen Blog!!!!
      Süße Grüße!

      Löschen