Mittwoch, 29. August 2012

Backquickie - Miniblaubeergugls


mit diesem Post verabschiede ich mich in den Sommerurlaub

ich weiß auch noch nicht wie ich das überstehe

aber 3 Wochen lang pausiert die Süße Sünden Bäckerei

aber nicht ohne euch vorher von meiner neuesten Errungenschaft zu berichten

ich steh auf Silikon! Jawohl!

und bin wiedermal frisch verliebt in die Backform die diese tollen Minigugls fabriziert

der Trend ist definitiv MINI

ein Haps und weg

da greift jeder gern mal öfter zu hehe :D

die Gugls sind ein Ratz Fatz Muffin Rezept dass keine Kitchen Aid, ja nicht mal ein Rührgerät braucht!


Kleine Muffin-Backschule aus der Lecker Bakery:

" Ein guter Muffinteig entsteht in drei Schritten:
1. flüssige Zutaten verrühren,
2. trockene Zutaten mischen und kurz unter die flüssigen Zutaten rühren,
3. Extrazutaten (hier meine geliebten Blueberrys) unterrühren."

Fertisch!


Rezept für Classic Blueberry Muffins oder Guuuuugls:

250g Blaubeeren (ruhig TK)
125g Butter
135g Zucker
1/2 Tl Vanillezucker
2 Eier
125ml Milch
350g Mehl
2 Tl Backpulver, 1/4 Tl Salz

Backofen auf 160° Umluft vorheizen
Butter zerlassen
mit dem Schneebesen Zucker, Vanillezucker, Eier und Milch unterrühren
Mehl, Backpulver und Salz mischen
und mit einem Teigschaber oder Holzlöffel mit den flüssigen Zutaten vermengen
Blaubeeren kurz unterheben
in die gewünschte Backform und ab damit!
wirklich alles nur kurz vermischen, sonst verliert der Teig seine Luftig- und Saftigkeit! 
edit: die Mini-Mini's haben bei mir 15 Min gebrauch die Mini's 20 Min
zur Sicherheit Garprobe mit dem Holzstäbchen machen!

Kommentare:

  1. Uiii.. die sind ja niedlich. Sind noch welche für mich da? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahhhh...verdammt...ähhh alle schon weg
      das geht aber auch schnell bei diesen kleinen Dingerchen :)
      Sorry! Das bei mir aber auch immer alles ratz fatz gehen muss *lol*
      Liebe Grüße!!!

      Löschen
  2. Oooh sind die süß! und dieser Mini-Gugl in Großansicht ... das Foto hat echt Posterqualität, für mich zumindest. Das sieht so toll aus.
    Hätte nicht gedacht, dass die mit einer Silikonform so schön werden. Vielleicht gebe ich einer Gugl-Silikonform doch eine Chance.^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uiiii danke danke danke
      jaaaa, das solltest du auf jeden Fall!
      Ich find die Formen super!
      Einfetten brauchts nicht und sie gehen so schön raus...
      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Ich hab ne kurze Frage: Wie lange müssen die Mini-Gugls denn backen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ups, sorry, das trag ich noch nach!
      Also die kleinen haben bei mir 15 Min und die etwas größeren 20 Min gebraucht.
      Zur Sicherheit Garprobe mit dem Holzstäbchen machen!
      Liebe Grüße!

      Löschen
    2. Danke für die Antwort. Werd ich auch direkt ausprobieren. Hab seit dem Wochenende auch so eine Minigugl-Backform. LG und einen schönen Urlaub!

      Löschen
  4. Super, ich muss noch meine Gugglform einweihen!
    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ja ja alle sollen backen ! Jippie :) Liebe Grüße!!!

      Löschen
  5. silvia.bk@gmx.at30. August 2012 um 10:25

    hallo ihr lieben,

    habe eine tupper-gugelhupfform - da heißt es immer die braucht man nicht einzufetten, ist ein schmarren, mir bleibt jeder gugelhupf drin kleben - weiß jemand wie man das richtig machen kann? danke. silvia

    AntwortenLöschen