Freitag, 24. August 2012

Nussecken - klassisch geht auch modern!


Sehen sie nicht zum anbeißen aus?

dies ist die moderne Interpretation klassischer Nussecken aus der Sweet Dreams

und

ICH LIEBE SIE :D

die Nüsse habe ich bewusst nur grob gehackt für den Crunch-Effekt

die Nussmischung aus Mandeln, Haselnüssen und haltet euch fest
gesalzenen Macadamia Nüssen ist der Clou!

das ganze auf einem dünnen Mürbteigboden
leicht saurer Orangenmarmelade

und der Burner:

nicht sichtbar aber dafür schmeckbar

geröstet und gebadet in 

KARAMELL !!!!

BOOOOOOM!

beim Karamell gehts mir jedes Mal gleich...
es braucht soviel Geduld... 
zumindest geht es mir so...
währenddessen verfluche ich es und hinterher...
zahlt es sich jedes Mal aus!

Rezept folgt die Tage!

Lasst es euch gut gehen!

eure Verena


Nussecken
(Lisa Kochen & Backen - Sweet Dreams Oktober)

Mürbteig:
250g weiche Butter
120g Zucker
1 Prise Salz
Mark von 1/2 Vanilleschote (ich habe Extrakt verwendet)
360g Mehl
350g Orangenmarmelade

Nussmasse:
je 100g Walnüsse, Haselnüsse, Mandeln
100g mit Honig geröstete, gesalzene Macadamianüsse
200g Zucker
100g Sahne
200g Butter
100g Schokolade

Zutaten für den Mürbteig bis auf die Marmelade verkneten
Teig zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und 30 Min kühlen
Ofen auf 160° Umluft vorheizen
Teig auf mit Backpapier belegten Blech ausrollen, mit Gabel mehrmals einstechen
ca 15 - 18 Minuten backen, herausnehmen
Marmelade aufkochen und Boden damit bestreichen

Walnüsse, Haselnüsse und Mandeln hacken und ohne Fett in einer Pfanne rösten bis sie duften
Macadamianüsse hacken, mit gerösteten Nüssen vermengen
Zucker in einer Pfanne karamellisieren lassen
mit Sahne ablöschen, Butter zugeben und unter Rühren schmelzen
DAS BRAUCHT GEDULD!!! lohnt sich aber!
sobald ein cremiger Karamell entstanden ist, Nüsse unterrühren
Masse auf den Mürbteigboden streichen und weitere 10 Min backen
herausnehmen, abkühlen lassen
in 16 Quadrate teilen und diagonal halbieren
Schokolade schmelzen und Gebäck damit verzieren

Kommentare:

  1. Oh nein, das ist ja Tierquälerei!
    Das Rezept möchte ich bitte unbedingt haben....
    Danke und iss mal nicht alle auf einmal!
    Liebe Grüße
    Gabriele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rezept steht drin!
      Zum Glück hatte ich viele liebe Tester, sonst hätt ich sie wahrscheinlich tatsächlich selbst alle auf einmal... ui... nicht auszudenken :D
      Aber auch so waren sie ratz fatz weg.
      Süße Grüße
      Verena

      Löschen
  2. Eindeutig: Ja! Sie sehen zum Anbeißen aus.^^

    AntwortenLöschen
  3. Boaaaah - die sehen echt bombastisch lecker aus *__* Ich würde auch gerne mal wieder Nussecken essen :)

    LG, Sine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uiiii, ganz lieben Dank!
      Jaaa, unbedingt nachbacken!!!
      Sie waren verboten gut.
      Süße Grüße
      Verena

      Löschen
  4. Hallo!
    Habe dein Rezept heute über Küchenplausch bei Facebook entdeckt!
    Ich würde es gerne mal ausprobieren, frage mich nur, wo ich die "mit Honig gerösteten Macadamianüsse" herbekomme, und welche Marmelade ich evtl statt der Orangenmarmelade nehmen könnte - die finde ich nämlich eklig ;-)
    Gruß,
    Linda

    AntwortenLöschen