Samstag, 24. Mai 2014

Heidelbeer-Cheesecake - cremig süßer Hochgenuß


den wollte ich schon soooo lange backen
endlich habe ich es geschafft
die amerikanische Version des deutschen Käsekuchens
ist natürlich keine leichte Kost
aber soooooo lecker

die leicht sauren Heidelbeeren harmonieren perfekt dazu

anstatt dem Wasserbad, habe ich einen Topf mit Wasser gefüllt
und in den Ofen gestellt
hat auch funktioniert

Shortbread hab ich auch nicht bekommen
bei mir sinds Haferkekse
tut dem Geschmack keinen Abbruch
im Gegenteil...





Heidelbeer-Cheesecake
(aus der Lecker Bakery Vol. 3)

100g ganze Mandeln
250g Shortbread
100g Butter
3 El + 100g + 200g Zucker
800g Doppelrahmfrischkäse
30g + 1 El Speisestärke
3 Eier
1 Pck Vanillezucker
175g Schlagsahne
1 Glas (370ml) Heidelbeeren

Mandeln grob hacken
Shortbread in einen Gefrierbeutel geben, verschließen
und mit einem Nudelholz drüberfahren, bis die Kekse zerbröselt sind
Butter schmelzen
Kekse, 3 El Zucker, Mandeln und Butter vermischen
In der Form (26cm) zu einem Boden andrücken und kalt stellen

Backofen vorheizen 150° Umluft
200g Frischkäse, 100g Zucker und 30g Stärke auf niedriger Stufe
ca. 3 Min verrühren
den Rest Frischkäse dazugeben und verrühren
Auf höchster Stufe 200g Zucker kurz einrühren
Eier trennen
Eigelb unter die Käsecreme rühren
Eiweiß mit dem Vanille Zucker steif schlagen
Eischnee und Sahne unter die Käsecreme heben
Käsecreme auf den Boden geben und ca. 1 Stunde backen
Topf mit Wasser in den Ofen stellen
Kuchen im ausgeschalteten Ofen ca. 45 min ruhen lassen
auskühlen lassen, mit Frischhaltefolie bedecken und kalt stellen
1 El Stärke mit 2 El kaltem Wasser verrühren
Beeren mit Saft aufkochen
Angerührte Stärke einrühren und unter Rühren ca. 1 Min kochen
abkühlen lassen 
Kompott auf den Kuchen verteilen
und kalt stellen






Kommentare:

  1. Wow, wenn ich mir Deinen feinen Cheesecake so anschaue, möchte ich glatt alles stehen und liegen lassen und auch ein Stück davon vernaschen. Oder zwei... oder drei. Danach liege ich wie so ein Käfer auf dem Rücken und kann mich nicht mehr bewegen. Für mich ist Cheesecake der beste Kuchen EVER, in all seinen köstlichen Variationen. Ich habe neulich auch einen gemacht, mit Lemon Curd und Mohn ( http://eatandfeast.wordpress.com/2014/05/10/oh-du-kostlicher-lemon-curd-poppy-seed-cheesecake/ ). Dein Rezept wandert gleich mit in meinen virtuellen Rezeptekasten :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Da sind wir schon zu zweit! Zum reinlegen!!!
      süße Grüße
      Verena

      Löschen